Alexander Bruhin

 

Vor etwa 4 Jahren stand ich ganz am Anfang, keine Maske, kein Gear und so gut wie keine Erfahrungen was die ganze Fetisch-Welt betrifft. Ich war erstaunt, wie schnell ich Anschluss gefunden habe als neugieriger Neuling der tausend Fragen hat. Ich wurde mit offenen Armen empfangen, erinnere mich noch ganz genau an den kleinen Welpen der ein Lächeln im Gesicht hatte das bis hoch zur Stirn gereicht hat, als ich das erste mal eine Maske leihweise ausprobieren durfte.

Ein Puppy war ich irgendwo schon immer, ganz tief im Herzen. Ob mit oder ohne Maske, das Puppy in mir drückt immer mal wieder durch. Dank der Community kann ich dies nun ganz offen ausleben, viele tolle Menschen haben mir Mut gemacht so zu sein wie ich bin, mich geleert das ich nicht “komisch” bin sondern dass das etwas ganz normales ist.

Genau das möchte ich als Puppy Switzerland 2020 weiter geben, es braucht manchmal nur einen kleinen Schubser in die richtige Richtung um sich selbst zu finden. Den Nachwuchs zu fördern ist für mich eine Herzens-Angelegenheit, weil ich gerne etwas von dem was ich bekommen habe zurück geben möchte. Frei nach dem Motto zusammen sind wir stark, es gibt für jeden einen Platz in der Community!

 

Facebook | Instagram